John Rawls

Eine Theorie der Gerechtigkeit

Paperback
688 Seiten
110 x 178 x 34 mm
Gewicht: 404 Gramm
Verlag: Suhrkamp
Feb. 1979 erschienen
22. Auflage

ISBN:
Unter Rückgriff auf die klassische Vertragstheorie von Locke, Rousseau, vor allem aber Kant, und mit Hilfe eines in den modernen Wissenschaften zunehmend bedeutsamen Denk- und Sprachrahmens, dem der Entscheidungs- und Spieltheorie, entwickelt Rawls zwei Prinzipien der Gerechtigkeit und wendet sie dann auf die Grundinstitutionen moderner Gesellschaften an. Dabei geht es (u.a. auch) um das politisch aktuelle Problem, ob und unter welchen Bedingungen man auch einer demokratisch gewählten Regierung Widerstand leisten dürfe.
Preis
25,00
Dieser Artikel ist Teil der Reihe
Themen
Mitwirkende
Übersetzt von Hermann Vetter
Über den Autor
<p>John Borden Rawls wurde am 21. Februar 1921 in Baltimore, USA geboren und starb am 24. November 2002 in Lexington. Er schloss die berühmte episkopalischen Privatschule in Kent im Jahr 1939 ab und machte vier Jahre später seinen Bachelor of Arts an der Princeton University. Darauf folgte die Promotion in Philosophie und seine Lehrzeit in Princeton. Von 1952 bis 1953 erhielt er ein Fulbright Stipendium für die Universität Oxford in England. Danach arbeitete er als assistant- und associate-Professor an der Cornell-Universität in Ithaca, New York, bevor er ab 1962 dort ordentlicher Professor wurde. Von 1970 bis 1972 war er Präsident der ›American Association of Political and Social Philosophers‹. In dieser Zeit entsteht sein Hauptwerk <em>A Theory of Justice</em>. 1974 wird er Präsident der ›Eastern Division of the American Philosophical Association‹. Ab 1979 lehrt er Philosophie an der Harvard Universität in Cambridge. Sein Werk <em>Political Liberalism</em> entsteht 1993.</p>
Schlagworte

Zum Thema

John Rawls
Justice as Fairness / Gerechtigkeit als Fairness
John Rawls’ Buch ›A Theory of Justice‹ machte den Philosophen 1971 quasi über Nacht weltberühmt: Das Werk gilt seitdem...
Details
6,80
Peter Hahne
Seid ihr noch ganz bei Trost!
Deutschland war einmal Maß und Mitte. Heute sind wir nicht mal Mittelmaß. Ein Flughafen, der nicht fertig wird....
Details
12,00
Byung-Chul Han
Palliativgesellschaft
Heute herrscht überall eine Algophobie, eine generalisierte Angst vor Schmerzen. Jeder schmerzhafte Zustand wird...
Details
10,00
Niklas Luhmann
Die Kunst der Gesellschaft
Unter dem Titel Die Kunst der Gesellschaft setzt dieses Buch eine Reihe von Publikationen fort, die der Ausarbeitung...
Details
24,00
Herausgegeben von Andreas Reckwitz, Sophia Prinz, Hilmar Schäfer
Ästhetik und Gesellschaft
Die Ästhetik verhandelt nicht nur die Strukturen der Kunst, sondern ein Kernproblem moderner Gesellschaften: die Frag...
Details
22,00
Max Weber
Politik als Beruf
»Man kann sagen, daß drei Qualitäten vornehmlich entscheidend sind für den Politiker: Leidenschaft -...
Details
3,60
Amartya Sen
Die Welt teilen
Der indische Ökonom und Philosoph Amartya Sen hat die Welt verändert wie nur wenige andere Intellektuelle unserer Zei...
Details
12,00
Hartmut Rosa
Unverfügbarkeit
Das zentrale Bestreben der Moderne gilt der Vergrößerung der eigenen Reichweite, des Zugriffs auf die Welt: Diese...
Details
10,00

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 18:00 Uhr

Sommeröffnungszeiten
vom 27.07. -11.09.2020:
Montag bis Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr


Kontakt

Telefon: 07153 3001-164
Fax: 07153 3001-621
E-Mail: buchdienst[at]bdkj[dot]info


Ihre Anprechpartnerinnen

Judith Bauer

Buchhändlerin

Hanna Letens

Buchhändlerin

Monika Zeiler

Buchhändlerin

Daniela Busch

Auszubildende