Ludwig Wittgenstein

Tractatus logico-philosophicus

Logisch-philosophische Abhandlung
Paperback
128 Seiten
108 x 178 x 12 mm
Gewicht: 81 Gramm
Verlag: Suhrkamp
Mai 1963 erschienen
37. Auflage

ISBN:
derzeit nicht lieferbar
Wittgensteins Traktat untersucht die Möglichkeiten des Denkens an den Möglichkeiten der Sprache. Ausgehend von dem logischen Bau der Sätze und der Natur der logischen Schlüsse gelangt er zur Erkenntnistheorie, zu den Grundlagen der Psychologie und der Ethik und schließlich zum Problem der Mystik.
Dieser Artikel ist Teil der Reihe
Themen
Mitwirkende
Nachwort von Joachim Schulte
Über den Autor
<p>Ludwig Wittgenstein wurde am 26. April 1889 als Sohn des Großindustriellen Karl Wittgenstein in Wien geboren und starb am 29. April 1951 in Cambridge. Er erhielt zunächst Privatunterricht und besuchte ab 1903 eine Realschule in Linz. Er studierte von 1906 bis 1908 Ingenieurswissenschaften an der Technischen Hochschule Charlottenburg und wechselte dann für weitere drei Jahre nach Manchester. Dort forschte er zur Aeronautik. Er begann, sich für philosophische Themen zu interessieren und trat 1912 in das Trinity College in Cambridge. Ab diesem Jahr begann Wittgenstein mit den Arbeiten an seinem ersten philosophischen Werk, der <em>Logisch-philosophischen Abhandlung</em>, die er in einem Tagebuch als Notizen bis 1917 festhielt. Auch während seiner Zeit als österreichischer Freiwilliger im Ersten Weltkrieg arbeitete er daran weiter, bis er das Werk schließlich im Sommer 1918 vollendete. Es erschien jedoch erst 1921 in einer fehlerhaften Version in der Zeitschrift <em>Annalen der Naturphilosophie</em>. 1922 wurde schließlich eine zweisprachige Ausgabe unter dem heute bekannten Titel der englischen Übersetzung veröffentlicht: <em>Tractatus Logico-Philosophicus</em>. Abgesehen von zwei kleineren philosophischen Aufsätzen und einem Wörterbuch für Volksschulen blieb die <em>Logisch-philosophische Abhandlung </em>das einzige zu Lebzeiten veröffentlichte Werk Wittgensteins. 1953 erschein posthum das Werk <em>Philosophische Untersuchungen</em>.</p> <p>Joachim Schulte ist Autor mehrerer Bücher über Ludwig Wittgenstein und Mitherausgeber der Kritischen Editionen von Wittgensteins Hauptwerken.</p>
Schlagworte

Zum Thema

Ludwig Wittgenstein
Philosophische Untersuchungen
Ludwig Wittgenstein (1889–1951) schrieb zwei Hauptwerke, früh die strenge Logisch-philosophische Abhandlung (BS 1322...
Details
18,00
Nelson Goodman
Tatsache, Fiktion, Voraussage
Im Kern dieses Klassikers der Wissenschaftstheorie geht es um das Problem der Induktion. Wie kommt es, daß wir uns in...
Details
10,00
Paul Hoyningen-Huene
Formale Logik
Diese neu erarbeitete philosophische Einführung in die formale Logik zeichnet sich durch Klarheit und Übersichtlichke...
Details
11,00
Wolfgang Detel
Grundkurs Philosophie / Logik
Für alle, die sich gründlich in die Philosophie einarbeiten wollen: Die Reihe präsentiert Begriffe und Positionen all...
Details
6,00
Stephan Padel
Moral Disagreement
Details
29,80
Thomas Bauer
Die Vereindeutigung der Welt
Was haben das Verschwinden von Apfelsorten, das Auftreten von Politikern in Talkshows, religiöser Fundamentalismus und...
Details
6,00
Herausgegeben von Dolf Rami
Ausgewählte Schriften zur Philosophie der Logik und Sprache
Die Auswahl kleiner Schriften zur Philosophie der Logik und Sprache von Gottlob Frege in diesem Band ist ein Fundament...
Details
25,00
Gottlob Frege
Schriften zur Logik und Sprachphilosophie
Gottlob Frege (1848–1925), Mathematiker und Philosoph, ist der Begründer der modernen formalen Logik. Autoren wie...
Details
19,90

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 18:00 Uhr

Sommeröffnungszeiten
vom 27.07. -11.09.2020:
Montag bis Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr


Kontakt

Telefon: 07153 3001-164
Fax: 07153 3001-621
E-Mail: buchdienst[at]bdkj[dot]info


Ihre Anprechpartnerinnen

Judith Bauer

Buchhändlerin

Hanna Letens

Buchhändlerin

Monika Zeiler

Buchhändlerin

Daniela Busch

Auszubildende