Elena Ferrante

Die Geschichte der getrennten Wege

Band 3 der Neapolitanischen Saga (Erwachsenenjahre)
Paperback
612 Seiten
116 x 188 x 35 mm
Gewicht: 426 Gramm
Verlag: Suhrkamp
Jun. 2019 erschienen
1. Auflage

ISBN: 9783518469538
Das letzte Mal habe ich Lila vor fünf Jahren gesehen. Wir schlenderten früh am Morgen unsere Straße, den Stradone, entlang, und wie nun schon seit Jahren gelang es uns nicht, uns miteinander wohlzufühlen. Elena und Lila sind inzwischen erwachsene Frauen. Lila hat einen Sohn bekommen und sich von allem befreit, von der Ehe, von ihrem neuen Namen, vom Wohlstand. Sie hat ihrem alten Viertel den Rücken gekehrt, arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Wurstfabrik und befindet sich unversehens im Zentrum politischer Tumulte. Elena hat Neapel ganz verlassen, das Studium beendet und ihren ersten Roman veröffentlicht. Als sie in eine angesehene norditalienische Familie einheiratet und ihrerseits ein Kind bekommt, hält sie ihren gesellschaftlichen Aufstieg für vollendet. Doch schon bald muss sie feststellen, dass sie ständig an Grenzen gerät.
Preis
12,00
Dieser Artikel ist Teil der Reihe
Themen
Mitwirkende
Übersetzt von Karin Krieger
Über den Autor
<p>Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 für die Anonymität entschieden. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga – bestehend aus <em>Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege</em> und <em>Die Geschichte des verlorenen Kindes</em> – ist ein weltweiter Bestseller. Zuletzt erschienen im Suhrkamp Verlag auch Ferrantes frühere Romane <em>Lästige Liebe, Tage des Verlassenwerdens</em> und <em>Frau im Dunkeln,</em> sowie der Band <em>Frantumaglia</em>, der Briefe, Aufsätze und Interviews versammelt.</p> <p>Karin Krieger übersetzt vorwiegend aus dem Italienischen und Französischen, darunter Bücher von Claudio Magris, Anna Banti, Armando Massarenti, Margaret Mazzantini, Ugo Riccarelli, Andrea Camilleri, Alessandro Baricco und Giorgio Fontana. Sie war mehrfach Stipendiatin des Deutschen Übersetzerfonds und erhielt 2011 den Hieronymusring.</p>
Schlagworte

Zum Thema

Elena Ferrante
Die Geschichte des verlorenen Kindes
Als ich nach Neapel zurückzog, vermied ich es, wieder feste Beziehungen zu Lila aufzubauen. Das war nicht leicht. Sie...
Details
12,00
Hanns-Josef Ortheil
Das Kind, das nicht fragte
Eine Luft voller Aromen, ein Duft von Orangen, Zitronen und Kräutern. Benjamin Merz, Ethnologe und jüngstes Kind ein...
Details
10,00
Elena Ferrante
Die Geschichte eines neuen Namens
Im Frühling 1966 vertraute Lila mir in höchster Aufregung eine Blechschachtel mit acht Schreibheften an. Sie sagte, s...
Details
12,00
Lenz Koppelstätter
Das Leuchten über dem Gipfel
Verhängnisvolle Sommerfrische in Südtirol. Kauzige Gustav-Mahler-Liebhaber, verrückte Fußballfans und misstrauische...
Details
11,00
Elena Ferrante
Meine geniale Freundin
Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste...
Details
22,00
David Servan-Schreiber
Das Antikrebs-Buch
Als der Arzt und Neurowissenschaftler David Servan-Schreiber an einem Gehirntumor erkrankte, schöpfte er nicht nur al...
Details
9,99
Herausgegeben von Eduard Augustin, Philipp von Keisenberg, Christian Zaschke
Ein Mann ein Buch
Das Kultgeschenkbuch – auch für Frauen, die sich für Männer interessieren Männer pflegen andere Vorlieben und...
Details
9,95
Don Winslow
Tage der Toten
Mit großem Tatendrang hat sich der US-Drogenfahnder Art Keller daran gemacht, in die Strukturen der mexikanischen...
Details
12,00

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 18:00 Uhr


Kontakt

Telefon: 07153 3001-164
Fax: 07153 3001-621
E-Mail: buchdienst[at]bdkj[dot]info


Ihre Anprechpartnerinnen

Judith Bauer

Buchhändlerin

Hanna Letens

Buchhändlerin

Monika Zeiler

Buchhändlerin

Daniela Busch

Auszubildende